Turn-around in Aktiengesellschaft in 20 Monaten

Phase 1 als CRO + PMO
–> das schlagkräftige 2H.IM „Tandem Konzept“

(ad interim, 3 Monate)
CRO = Chief Restructuring Officer
PMO = Projekt Management Office
Basis = IDW S6 Gutachten

Teilschritte:

(stets auf die gesamte Unternehmensgruppe bezogen)

1) Bestandsaufnahme (Sichtung) des durch das bisherige Restrukturierungsteam erarbeiteten:

  • Interviews mit der Unternehmensleitung und der 1. Führungsebene.
  • Interviews mit den bisherigen Teamsprechern der einzelnen Arbeitsteams.
  • Interviews mit der Arbeitnehmervertretung –> ständige Einbindung.

2) Konsolidierung des Input aus der Bestandsaufnahme und Ableitung der jeweiligen Maßnahmen:

  • Überarbeitung/Neufestlegung der Projektziele und Strategieansätze.
  • Prioritäten neu definieren
    –> Fokus auf das Wesentliche.
  • Optimierung der Herangehensweise
    –> Steigerung der Umsetzungsgeschwindigkeit
    –> „Die Schnellen schlagen die Langsamen, nicht die Großen die Kleinen“.
  • Überarbeitung der eingesetzten Werkzeuge
    –> Erhöhung der Arbeitseffizienz.
  • Neuordnung der Arbeitsteams (Führung, Struktur, Ziele, Inhalte) zur Intensivierung der Gruppenarbeit und Steigerung der Qualität der Arbeitsergebnisse.
  • Motivationsveranstaltungen zur Sensibilisierung und Mobilisierung aller Mitarbeiter/-innen weltweit.

3) Neustrukturierung und Intensivierung von Kommunikationsform und -turnus:

  • Innerhalb der Teams
  • Zur Belegschaft
  • Zum Vorstand
  • Zum Aufsichtsrat
  • Zum Kapitalmarkt und den Banken

4) Einführung eines konsequenten Projekt Controlling zur Erhöhung der Transparenz hinsichtlich Soll-/Ist-Abgleich.

Zwischenergebnis:

  • Deutliche Steigerung der Umsetzungsgeschwindigkeit, Arbeitsqualität und -ergebnisse.
  • Einführung eines Grundgerüsts für eine integrierte Unternehmensplanung.
  • Berücksichtigung von erwarteten positiven Effekten aus den Zielen der Arbeitsgruppen in der Unternehmensplanung 2017. Insbesondere bei den KPI (Key Performance Indicator):
    1. Auftragseingang
    2. Gesamtleistung
    3. Kosten
    4. Operatives Ergebnis (EBIT)
    5. Liquidität
    6. Produktivität (Umsatz / Mitarbeiter)

Phase 2 als CTO/CRO + PMO

(ad interim, 6 Monate)
CTO = Chief Technology Officer
Verantwortung für 4 Business Units (BU)

Kernaufgaben, Ziele, Zwischenergebnisse:

  • Neustrukturierung der internationalen Vertriebsorganisation und -prozesse.
  • Erarbeitung von BU individuellen Strategien (Markt, Wettbewerb, Produkt, Vertriebswege, Preisbildung, PR/Marketing, Business Plan, Aktivitäten-/Maßnahmenplanung).
  • Definition und weltweite Einführung eines CRM Systems.
    Vertriebscontrolling und -steuerung.
  • Restrukturierung der Produktportfolio der einzelnen BU:
    1. Definition von Standardmaschinen und modular aufgebauten Anlagen.
    2. Standardisierung, Modularisierung, Plattform- und Baukastenprinzipien.
    3. Bereinigung Produktportfolio.
  • Etablierung eines gruppenweiten F&E Prozess (Organisation, Planung, Controlling, RoI Betrachtung) zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität, sowie zur Reduktion von „Time to market“ (Bedarfserkennung bis -befriedigung).
  • Stärkung des regelmäßigen Auftragseingangs in jeder BU.
  • Einführung neuer Verkaufstools.
  • Komplette Überarbeitung und Vereinheitlichung der Produktnomenklatur.

Phase 3 als CEO/CTO/CRO + PMO

(ad interim, 15 Monate)
CEO = Chief Executive Officer = Vorsitzender des Vorstands

Kernaufgaben, Ziele, Zwischenergebnisse:

  • Überarbeitung der Gruppen Vision und Mission.
  • Erarbeitung und konsequente Umsetzung einer mittelfristigen Gruppenstrategie.
  • Definition und Einführung eines rollierenden Strategie Entwicklungsprozess.
  • Deutliche Steigerung des regelmäßigen Auftragseingangs:
    1. Frühzeitige Zielerreichung 2018
    2. Steigerung der Liquidität durch höhere Anzahlungen
  • Konsequente Anwendung der erarbeiteten, neuen Projektmanagement Prozesse zur Steigerung der Produktivität, Verkürzung der Projektlaufzeiten, Erhöhung der Abwicklungsqualität und damit eine deutliche Verbesserung der Projektergebnisse.
  • Definition und Einführung eines integrierten Berichtswesen.
  • Definition und Einführung eines monatlichen Steuerungs- und Managementprozess.
  • Verschlankung der Gruppenstrukturen durch Zusammenlegung von sinnvollen Einheiten und Anpassung der Führungsspanne.
  • Konsequentes Kostenmanagement auf allen Ebenen.
  • Steigerung der Produktivität (Umsatz / Mitarbeiter) entlang der gesamten Wertschöpfungskette durch konsequente Umsetzung der Organisations-, Prozess- und Maßnahmen zur Ablaufoptimierung aus den Restrukturierungsteams. Produktivität 2016 ca. 136 TEUR/MA, Q3/18 > 200 TEUR/MA.
  • Professionelle Finalisierung von Post-Merger-Projekten aus den Jahren nach IPO. Dadurch Schöpfung von hohen Synergiepotenzialen und Skaleneffekten.
  • Transformation der Führungskultur von einem bisher Eigentümer geführten in ein Management geführtes Unternehmen.
  • Definition und Einführung des dafür erforderlichen neuen Führungsverständnis, der Führungsprinzipien, -grundsätze und -werkzeuge.
  • Finalisierung des integrierten Planungsprozess (Organisation, Inhalte, Abläufe, Werkzeuge) für Unternehmensplanung 2018.
  • Aufbau, Heranführung und Coaching des neuen Management Teams.
  • Professioneller Übergabeprozess an das ständige Management.
  • Rückgewinnung von Vertrauen am Kapitalmarkt und bei den Banken. Durch überzeugende, verbindliche, ehrliche und intensive IR Arbeit –> „Wir sagen was wir tun und tun was wir sagen!“

Entwicklung der wesentlichen Leistungskennzahlen:

  • Zwischen den 9-Monats Kennzahlen 2016 (Q3/16) und den 9-Monatskennzahlen 2018 (Q3/18).
  • Resultierend aus den Restrukturierungsmaßnahmen und dem Neuausrichtungsprozess.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Ihr Eckhard Hörner-Marass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.