Schlagwort-Archive: PMO

Kennen Sie die Bedeutung von PMP und PMO?

Was ist ein PMP? Wie sieht das Aufgabenspektrum eines PMO (Projekt Management Office) aus und in welchen Rollen kann die 2H.IM Executive Interim Management GmbH Ihr Unternehmen unterstützen? 

Ein Project Management Professional (Projektmanagementexperte) muss eine spezifische Ausbildung und einschlägige Erfahrungen im Bereich Projektmanagement vorweisen. Darüber hinaus muss ein PMP ständigen Zertifizierungsanforderungen genügen, um seine Zertifizierung aufrechtzuerhalten. Diese Re-Zertifizierungen stehen alle drei Jahre an.

Die 2H.IM Executive Interim Management GmbH setzt bei allen PM Projekten konsequent die nach ISO zertifizierte PMI – / PMBOK – Methodik ein (Project Management Institute).

Als internes oder externes Projektbüro unterstützt 2H.IMbei Planungs-, Erfassungs- und Informationsaufgaben und deckt alle entwicklungsflankierenden und -betreuenden Aufgaben ab. Der Gesamtblick auf das Projekt wird somit bewahrt.

Die 2H.IM Executive Interim Management GmbH führt die einzelnen Arbeitsstränge des Projekts zusammen und steuert das Projekt in Bezug auf Zeit, Budget und Qualität.

Dadurch schaffen wir Transparenz und sichern die Qualität der Entscheidungen im Projektmanagement.

Das PMO als Leitstand für die Projekt- und Programmlandschaft:

2HIM PMO_Aufgabenspektrum

Darüber hinaus ermöglicht ein PMO die einheitliche und gleichwertige Durchdringung der Prozesse mit Projektmanagement-Know-how, so wird gewährleistet, dass in allen Projekten dieselben Methoden und Werkzeuge angewendet werden.

Das Projektbüro ist im Rahmen seiner projektübergreifenden Tätigkeit in der Lage, die verschiedenen Projektinformationen auf einer höheren Ebene zusammenzuführen und jederzeit zur Verfügung zu stellen.

Zielsetzung ist hierbei die effektive, sach-, termin- und kostengerechte Abwicklung aller Projekte in einer Organisation unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Projekten durch gemeinsame Ressourcennutzung, aufgabenbezogene Abhängigkeiten und Projekt Priorisierung.

Des Weiteren ist der Aufbau eines Projektbüros für Organisationen, in denen sich die systematische Etablierung von Strukturen und Methoden noch in der Realisierungsphase (z.B. Prozesseinführung) befindet, optimal dazu geeignet, Prozesse in Bereichen einzuführen, in denen bislang noch keine solchen vorhanden sind.  

Nachfolgend einige allgemeine Aufgabenbeispiele:

  • Planungsaufgaben (z. B. Unterstützung und Mitarbeit beim Strukturieren des Projektes, Unterstützung bei Wirtschaftlichkeitsanalyse, Erstellung/Aktualisierung von Aufwands- und Terminplänen, Simulation von Netzplanvarianten, Aufzeigen kritischer Projektteile etc.)
  • Erfassungsaufgaben (z. B. Projektstammdaten erfassen, Stundenkontierungsbelege erzeugen, verteilen und einsammeln, Terminrückmeldedaten erfassen etc.)
  • Informationsaufgaben (z. B. Projektdaten-Auswertungen generieren, Projektpläne und Projektberichte erstellen, Pläne drucken und verteilen, Entscheidungsunterlagen für die Projektleitung vorbereiten, Projektberichte für die Bereichsleitung erstellen, Projektdatenbasis aufbauen und aktualisieren, Informationen für die Erfahrungsdatenbank aufbereiten etc.)

Rollen des PMO:
2 HIM PMO_Rollen
Und bei welcher Rolle dürfen wir Sie unterstützen?

Haben Sie an der einen oder anderen Stelle in Ihrem Unternehmen ebenfalls Optimierungsbedarf oder benötigen Hilfe beim Aufbau und der Akzeptanz eines PMO, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Selbstverständlich beantworten wir Ihnen sehr gerne sämtliche weiteren Fragen zum Thema PMO.

Bitte adressieren Sie diese an:
sieber-huber[at]2him.eu oder verwenden unser Kontaktformular

Ein Beitrag von:
Karin Sieber-Huber    
2H.IM Executive Interim Management GmbH
Säulingstrasse 1
86462 Langweid

Nach Turbo Turnaround wieder auf Kurs…

„Nach Turbo Turnaround wieder auf Kurs“

 Nachgewiesene Erfahrungen in Turnaround Prozessen, eine offene Führungs- und Kommunikationskultur sowie eine klar strukturierte und konsequente Herangehensweise waren der Schlüssel zum Erfolg, im zwingend notwendigen Veränderungsprozess bei einem mittelständischen Anlagenbauer in Bayern.

Wir greifen nicht gerne auf Phrasen aus dem militärischen Wortschatz zurück. Aber in diesem konkreten Beispiel war eine „echte Offensive“ im klassischen Sinne gefragt! „Eine zeitlich und räumlich begrenzte, zusammenhängende Handlung von allen Kräften des Unternehmens, auf ein gemeinsames Ziel gerichtet!

Geschwindigkeit zählt!

Wenn ein Unternehmen in Schieflage gekommen ist, sind in der Umsetzung Geschwindigkeit, Entscheidungsfreudigkeit und Entschlossenheit auf der Grundlage eines schlüssigen Gesamtkonzeptes essentiell, um einen schnellen Turnaround zu erzielen. Das wirklich Wichtige erkennen, die richtigen Aufgaben/Maßnahmen ableiten, alle für die Umsetzung notwendigen Mitarbeiter „abholen“ sowie die erforderlichen Ressourcen zur Verfügung stellen, und das gemeinsame Vorhaben/Projekt mit hoher Umsetzungskonsequenz und Nachhaltigkeit zum Ziel führen. Auf der Grundlage eines Restrukturierungs-/Sanierungskonzeptes nach IDW S6 ist es uns als Tandem-Team der „2H.IM GmbH“ in weniger als 6 Monaten gelungen, die wesentlichen Erfolgskennzahlen unseres Mandanten in den erwarteten Zielkorridor zu bringen!

Führungs- und Kommunikationskultur

Mitarbeiter wollen ernst genommen werden und dazu gehören! Unabhängig davon ob sie Führungskräfte sind oder nicht! Dies setzt eine partnerschaftliche Führungskultur voraus und erfordert eine offene Kommunikation im Umgang miteinander, über alle Ebenen hinweg! Bereits nach wenigen Wochen waren die führungstechnischen, organisatorischen sowie kommunikationsspezifischen Prozesse und Voraussetzungen durch „2H.IM“ geschaffen, und im gesamten Unternehmen rasch etabliert. Mit dieser Transparenz hatten fortan ALLE Führungskräfte inkl. des Betriebsratsvorsitzenden stets ALLE Unternehmenskennzahlen zur Verfügung, waren in Entscheidungen einbezogen und trugen alle abgeleiteten Maßnahmen mit. JEDE/R Mitarbeiter/-in im Unternehmen war monatlich über die wichtigsten Entwicklungen informiert! Diese Transparenz schaffte Bewusstsein, Perspektiven, Mut und am Ende Vertrauen bei jedem Einzelnen! In die gemeinsamen Ziele, das Management und ins gesamte, neu aufgestellte und ausgerichtete Unternehmen!

Prozessoptimierung durch „PMO“ Kompetenz

Eine signifikante Produktivitätssteigerung entlang der gesamten Wertschöpfungskette war entscheidend für die deutliche Steigerung der Rentabilität des Unternehmens. Dies zu erreichen war möglich, indem wir als „2H.IM“ Team mit unserer Expertise in der Umsetzung von PMO (Projekt-Management-Office) Prozessen, an allen neuralgischen Punkten entlang der Wertschöpfungskette im Unternehmen konkrete Prozessoptimierungsmaßnahmen auf- und umgesetzt haben. Dies geschah unter enger Einbindung der jeweils verantwortlichen Mitarbeiter/-innen, die sich am Ende für die Umsetzung insgesamt und die Zielerreichung der gemeinsam definierten Effekte insbesondere verantwortlich zeichneten!

Fazit

Aus einer nüchternen ROI Betrachtung heraus war es die aus Gesellschaftersicht unternehmerisch wie wirtschaftlich richtige Strategie um einen solchen „Turbo Turnaround“ zu realisieren! In der Herangehensweise auf eine „echte Offensive“ zu setzen! Uns als „2H.IM GmbH“ ist es gelungen, in „einer zeitlich und räumlich begrenzten, zusammenhängenden Handlung, unter Einbindung und Aktivierung von allen Kräften des Unternehmens, das gemeinsam definierte Ziel zu erreichen!“ In nicht einmal 6 Monaten am Ende sogar deutlich früher als ursprünglich erwartet! Nach einer strukturierten Einarbeitung und Übergabe führt nun, wie geplant, ein ständiges Managementteam das neu aufgestellte und ausgerichtete Unternehmen.

Karin Sieber-Huber & Eckhard Hörner-Marass
Geschäftsführende Gesellschafter der
2H.IM Executive Interim Management GmbH