Schlagwort-Archive: Executive Interim Management

2H.IM GmbH erweitert Automotive Kompetenz und Netzwerk

2H.IM Executive Interim Management GmbH und ABTF kooperieren

Die 2H.IM GmbH baut ihre Kompetenz in der Restrukturierung, Reorganisation und Neuausrichtung von Firmen im klassischen Maschinen- und Anlagenbau durch die Zusammenarbeit mit ABTF im Bereich Automotive aus.

Zitat Sigurd Gottschalk, Seniorpartner ABTF:
„Wir freuen uns Herrn Hörner-Marass und Frau Sieber-Huber für unser Netzwerk zu gewinnen. Die langjährige Erfahrung beider neuer Kollegen wird unsere Interim Management Dienstleistungen perfekt ergänzen und weiter ausbauen.“

ABTF ist ein auf die Automotive-Industrie spezialisierter, international tätiger Expertenverbund, der über seine eigenständig am Markt operierenden Mitglieder Beratungs- und Management-Dienstleistungen für Hersteller, Zulieferer und Händler erbringt.

Das Dienstleistungsangebot (Beratung & Interim Management) für die Automotive-Industrie umfasst folgende Branchensegmente (jeweils Hersteller und Zulieferer):

  • PKW (Premium- und Volumenmarkt einschließlich Handel)
  • Motorräder
  • Nutz- und Sonderfahrzeug
  • Luftfahrtindustrie
  • Bahntechnik

Zulieferer aus dem Maschinenbau, der metall- und kunststoffverarbeitenden Industrie, der Mechatronik sowie Elektronik.

2H.IM Executive Interim Management GmbH steht für ein über Jahre eingespieltes, hoch erfahrenes und qualifiziertes Management- und Organisationsteam.

Das Alleinstellungsmerkmal des 2H.IM Tandem als CEO/CRO/CTO + PMO (Projekt Management Office) steht für schnelle, nachhaltige Umsetzung und damit kürzesten Return-on-Invest für unsere Kunden.

Dienstleistungen und Stärken:

  • Nachfolgeregelung/Vakanz
  • Neuausrichtung, Reorganisation, Restrukturierung/Sanierung
  • Umbau/Auf-/Ausbau nach Übernahme (Post Merger Integration)
  • Prozessoptimierung
  • Change Management
  • Internationalisierung
  • Projekt Management / PMO

Turn-around in Aktiengesellschaft in 20 Monaten

Phase 1 als CRO + PMO
–> das schlagkräftige 2H.IM „Tandem Konzept“

(ad interim, 3 Monate)
CRO = Chief Restructuring Officer
PMO = Projekt Management Office
Basis = IDW S6 Gutachten

Teilschritte:

(stets auf die gesamte Unternehmensgruppe bezogen)

1) Bestandsaufnahme (Sichtung) des durch das bisherige Restrukturierungsteam erarbeiteten:

  • Interviews mit der Unternehmensleitung und der 1. Führungsebene.
  • Interviews mit den bisherigen Teamsprechern der einzelnen Arbeitsteams.
  • Interviews mit der Arbeitnehmervertretung –> ständige Einbindung.

2) Konsolidierung des Input aus der Bestandsaufnahme und Ableitung der jeweiligen Maßnahmen:

  • Überarbeitung/Neufestlegung der Projektziele und Strategieansätze.
  • Prioritäten neu definieren
    –> Fokus auf das Wesentliche.
  • Optimierung der Herangehensweise
    –> Steigerung der Umsetzungsgeschwindigkeit
    –> „Die Schnellen schlagen die Langsamen, nicht die Großen die Kleinen“.
  • Überarbeitung der eingesetzten Werkzeuge
    –> Erhöhung der Arbeitseffizienz.
  • Neuordnung der Arbeitsteams (Führung, Struktur, Ziele, Inhalte) zur Intensivierung der Gruppenarbeit und Steigerung der Qualität der Arbeitsergebnisse.
  • Motivationsveranstaltungen zur Sensibilisierung und Mobilisierung aller Mitarbeiter/-innen weltweit.

3) Neustrukturierung und Intensivierung von Kommunikationsform und -turnus:

  • Innerhalb der Teams
  • Zur Belegschaft
  • Zum Vorstand
  • Zum Aufsichtsrat
  • Zum Kapitalmarkt und den Banken

4) Einführung eines konsequenten Projekt Controlling zur Erhöhung der Transparenz hinsichtlich Soll-/Ist-Abgleich.

Zwischenergebnis:

  • Deutliche Steigerung der Umsetzungsgeschwindigkeit, Arbeitsqualität und -ergebnisse.
  • Einführung eines Grundgerüsts für eine integrierte Unternehmensplanung.
  • Berücksichtigung von erwarteten positiven Effekten aus den Zielen der Arbeitsgruppen in der Unternehmensplanung 2017. Insbesondere bei den KPI (Key Performance Indicator):
    1. Auftragseingang
    2. Gesamtleistung
    3. Kosten
    4. Operatives Ergebnis (EBIT)
    5. Liquidität
    6. Produktivität (Umsatz / Mitarbeiter)

Phase 2 als CTO/CRO + PMO

(ad interim, 6 Monate)
CTO = Chief Technology Officer
Verantwortung für 4 Business Units (BU)

Kernaufgaben, Ziele, Zwischenergebnisse:

  • Neustrukturierung der internationalen Vertriebsorganisation und -prozesse.
  • Erarbeitung von BU individuellen Strategien (Markt, Wettbewerb, Produkt, Vertriebswege, Preisbildung, PR/Marketing, Business Plan, Aktivitäten-/Maßnahmenplanung).
  • Definition und weltweite Einführung eines CRM Systems.
    Vertriebscontrolling und -steuerung.
  • Restrukturierung der Produktportfolio der einzelnen BU:
    1. Definition von Standardmaschinen und modular aufgebauten Anlagen.
    2. Standardisierung, Modularisierung, Plattform- und Baukastenprinzipien.
    3. Bereinigung Produktportfolio.
  • Etablierung eines gruppenweiten F&E Prozess (Organisation, Planung, Controlling, RoI Betrachtung) zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität, sowie zur Reduktion von „Time to market“ (Bedarfserkennung bis -befriedigung).
  • Stärkung des regelmäßigen Auftragseingangs in jeder BU.
  • Einführung neuer Verkaufstools.
  • Komplette Überarbeitung und Vereinheitlichung der Produktnomenklatur.

Phase 3 als CEO/CTO/CRO + PMO

(ad interim, 15 Monate)
CEO = Chief Executive Officer = Vorsitzender des Vorstands

Kernaufgaben, Ziele, Zwischenergebnisse:

  • Überarbeitung der Gruppen Vision und Mission.
  • Erarbeitung und konsequente Umsetzung einer mittelfristigen Gruppenstrategie.
  • Definition und Einführung eines rollierenden Strategie Entwicklungsprozess.
  • Deutliche Steigerung des regelmäßigen Auftragseingangs:
    1. Frühzeitige Zielerreichung 2018
    2. Steigerung der Liquidität durch höhere Anzahlungen
  • Konsequente Anwendung der erarbeiteten, neuen Projektmanagement Prozesse zur Steigerung der Produktivität, Verkürzung der Projektlaufzeiten, Erhöhung der Abwicklungsqualität und damit eine deutliche Verbesserung der Projektergebnisse.
  • Definition und Einführung eines integrierten Berichtswesen.
  • Definition und Einführung eines monatlichen Steuerungs- und Managementprozess.
  • Verschlankung der Gruppenstrukturen durch Zusammenlegung von sinnvollen Einheiten und Anpassung der Führungsspanne.
  • Konsequentes Kostenmanagement auf allen Ebenen.
  • Steigerung der Produktivität (Umsatz / Mitarbeiter) entlang der gesamten Wertschöpfungskette durch konsequente Umsetzung der Organisations-, Prozess- und Maßnahmen zur Ablaufoptimierung aus den Restrukturierungsteams. Produktivität 2016 ca. 136 TEUR/MA, Q3/18 > 200 TEUR/MA.
  • Professionelle Finalisierung von Post-Merger-Projekten aus den Jahren nach IPO. Dadurch Schöpfung von hohen Synergiepotenzialen und Skaleneffekten.
  • Transformation der Führungskultur von einem bisher Eigentümer geführten in ein Management geführtes Unternehmen.
  • Definition und Einführung des dafür erforderlichen neuen Führungsverständnis, der Führungsprinzipien, -grundsätze und -werkzeuge.
  • Finalisierung des integrierten Planungsprozess (Organisation, Inhalte, Abläufe, Werkzeuge) für Unternehmensplanung 2018.
  • Aufbau, Heranführung und Coaching des neuen Management Teams.
  • Professioneller Übergabeprozess an das ständige Management.
  • Rückgewinnung von Vertrauen am Kapitalmarkt und bei den Banken. Durch überzeugende, verbindliche, ehrliche und intensive IR Arbeit –> „Wir sagen was wir tun und tun was wir sagen!“

Entwicklung der wesentlichen Leistungskennzahlen:

  • Zwischen den 9-Monats Kennzahlen 2016 (Q3/16) und den 9-Monatskennzahlen 2018 (Q3/18).
  • Resultierend aus den Restrukturierungsmaßnahmen und dem Neuausrichtungsprozess.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Ihr Eckhard Hörner-Marass